Ich setze hier einfach mal voraus, dass du im Hauptpunkt Infos zur Blackroll und ihre Wirkungsweise bereits die Basics zu den Faszien gelernt hast. Faszien, die in so gut wie allen Lebensform vorkommen nehmen eine Vielzahl von Aufgaben in deinem Körper wahr.

Wie du weißt, bewirken Faszien eine klare Abgrenzung einzelner Muskeln und sind für Form und Struktur verantwortlich. Zusätzlich wird auch Lymphe zwischen jenen Faszien abtransportiert. Faszien können verkleben, wenn es zum mangelhaften Abtransport der Lymphe kommt. Diese enthält, wie du vielleicht weißt, Abbauprodukte deines Körpers. Bestandteil der Lymphe ist der Blutgerinnungsfaktor Fibrinogen. In Verbindung mit einigen Stoffen kann es hier zum unlöslichem Fibrin umgewandelt werden. Durch diese Gerinnung kommt es zum Verkleben der Faszien.

Was bewirken die Faszien?

Ein hoher Tonus hängt mit einer gestressten Psyche zusammen. Die Faszienspannung wird unter anderem von autonomen Nervensystem reguliert. Das ist das Nervensystem, auf das wir aktiv keinen Einfluss haben. Ein hoher Faszientonus bewirkt allerdings auch, dass wir innerlich verspannen und erhöhten Stress empfinden. Gleiches gilt andersherum, wenn wir stark gestresst sind, sind wir meistens auch anfälliger für Verletzungen. Das liegt daran, dass die Faszien und Muskeln dadurch fester und steifer werden.

Allerdings sind die Faszien auch für deinen gesamten Bewegungsapparat enorm wichtig. Durch verschiedene Stressoren, wie psychischem Stress oder Bewegungsmangel verkürzen und verkleben deine Faszien. Durch kann es passieren, dass die dehnbaren Elastinanteile des Bindegewebes durch straffes Kollagen ersetzt werden. Dadurch nimmt die Gleitfähigkeit und Flexibilität stark ab, was einen irreversiblen Prozess darstellt. Aufgrund dessen wird die Beweglichkeit unserer Muskeln und Gelenke dauerhaft und auch schmerzhaft eingeschränkt.
Einen wichtigen Beitrag bewirken Faszien in der Kraftübertragung. Dadurch, dass sie dehnbar sind können sie durch die Spannung Energie speichern und freisetzen und so die Muskelkraft maximieren.
Faszien sind im gesamten Körper miteinander verbunden. Das erklärt, wieso Schmerzen und ein hoher Tonus in andere Körperregionen ausstrahlen können und sich Beschwerden somit ausbreiten.

Damit dieses System richtig funktionieren kann, ist es wichtig, dass das Muskelhüllgewebe immer feucht und geschmeidig gehalten wird. Denn trocknen Faszien aus, können sie nicht mehr aneinander gleiten. Als Folge stellen wir Adhäsionen, Verklebungen, fest. Gleichzeitig werden sie auch anfälliger für Risse und Verletzungen, dadurch, dass sie nicht mehr so flexibel sind. Wichtig für das Gleiten sind Glykosaminoglykane. Diese können, bei Mangel an Wasser auch miteinander verkleben, was sich dann direkt auf das Bindegewebe auswirkt und dessen Mobilität einschränkt.

Ausreichend Feuchtigkeit und eine gute Durchblutung kannst du durch Bewegung und tiefe Faszienmassage aufrechterhalten. Hierzu bietet sich die Blackroll optimal an, da sie genau an den genannten Problemzonen ansetzt und diese positiv auflockert.

Infos hierzu auch auf www.Blackroll.de und www.faszien-senmotic.de

 

Faszien Overall rating: ★★★★★ 4.8 based on 6 reviews
5 1